125. Geburtstag Erich Maria Remarques am 22. Juni 2023

 Wenn Sie aktuell über unser Programm informiert werden möchten, abonnieren Sie bitte unseren Newsletter.

»Networking Remarque«

Ein Geschenk für Remarque

Erich Maria Remarque-Friedenspreis

News

 

 

 

Sonderausstellung »Networking Remarque« im Erich Maria Remarque-Friedenszentrum

 

 

Aus Anlass des 125. Geburtstags Erich Maria Remarques richtet das Remarque-Friedenszentrum mit der Sonderausstellung »Networking Remarque« den Blick auf die Beteiligung, Einflussnahme und Bedeutung Remarques in historischen und aktuellen Netzwerken: Welchen Einfluss übte und übt Remarque in kulturellen, politischen und sozialen Netzwerken aus? Wie wurden und werden die in seinen Schriften formulierten und vertretenen humanistischen Überzeugungen in konkretes Handeln umgesetzt?

 

Die Ausstellung geht aus von Remarques bereits 1929 formulierten Selbstverständnis eines global wirkenden und denkenden Schriftstellers, der die ihm zur Verfügung stehenden Kommunikationsmittel nutzt, um seine humanistische, auf Völkerverständigung und Aussöhnung orientierte Botschaft einem breiten internationalen Publikum zu vermitteln. Auf dieser Basis beschäftigt sich die Ausstellung daher mit so unterschiedlichen Ereignissen und Prozessen wie Remarques aktiver Beteiligung an der Flucht, Unterbringung und Finanzierung von Flüchtlingen aus dem Deutschen Reich in den 1930er Jahren.

 

Die Ausstellung schlägt den Bogen über die Rolle Remarques in historischen Netzwerken in repressiven Staaten wie der Sowjetunion oder den arabischen Staaten bis zur Behandlung und Bedeutung Remarques in den sozialen Medien. Mit der jüngsten Entwicklung im Krieg in der Ukraine ist die Bedeutung Remarques in aktuellen Netzwerken noch einmal deutlich geworden, da Nutzer*innen weltweit auf Remarque und sein Werk verweisen, um ihre zumeist kritischen Positionen zum Ausdruck zu bringen.

 

Im Fokus der Ausstellung steht somit die grundsätzliche Frage nach der Wirkmächtigkeit von Literatur und Kunst – und im Fall Erich Maria Remarque nach seinem gegenwärtigen Stellenwert über den Status eines Klassikers der internationalen Literatur hinaus.

 

 

 

Datum Date

Was können Sie erleben?

What can you experience?

 

22. Juni 2022, 17 Uhr

June 22, 2022, 5 pm

Eröffnung der Ausstellung »Networking Remarque«, die große Teile des Projektes »Ein Geschenk für Remarque« beinhalten wird.

Darüber hinaus werden multimedial die Vernetzung Remarques zu Lebzeiten sowie durch ihn inspirierte heutige Netzwerke erlebbar gemacht.

Neben Social Media, Kunst und Literatur lernen Sie Menschen und Aktionen kennen, die Remarques Humanismus und Pazifismus verdeutlichen und weiterleben.

Opening of the exhibition »Networking Remarque«, which will include large parts of the project »A Gift for Remarque«.

In addition, multimedia is used to present Remarque's networking during his lifetime as well as today's networks inspired by him.

In addition to social media, art and literature, you will get to know people and actions that illustrate and perpetuate Remarque's humanism and pacifism.

 

 

 

 

 

 

 

Ein Geschenk für Remarque A present for Remarque

 

 

Das Erich Maria Remarque-Friedenszentrum hat in Zusammenarbeit mit der Stadt Osnabrück Autor*innen und Künstler*innen aus aller Welt darum gebeten, ihre Wertschätzung oder Kritik des in Osnabrück geborenen Autors in einem »Geschenk für Remarque« zu formulieren. In welcher Form, Sprache oder Gestalt, ist dabei freigestellt. Die eingereichten Beiträge werden als Beitrag zur Sonderausstellung »Networking Remarque«, die am 22. Juni eröffnet wird, vorgestellt. Im Laufe der Ausstellungsdauer sind Lesungen und weitere Veranstaltungen geplant.

 

So wird beispielsweise der französische Street-Art-Künstler C215, der mit bürgerlichen Namen Christian Guémy heißt und einer der bekanntesten Stencils- Künstler unserer Zeit ist, bereits im Frühjahr 2023 an der Außenfassade des Remarque-Friedenszentrums ein Bild aufmalen. Der aus Paris stammende Street Artist, der als Frankreichs Antwort auf Banksy beschrieben wird, nutzt in erster Linie Schablonen um seine Werke auf die Wände zu bringen. Überall in Europa kann man seine Werke finden, größtenteils sind diese in Amsterdam, Barcelona, Paris, Oslo und London zu finden.

 

Der Schweizer Filmemacher Victor Tognola dreht derzeit den Dokumentationsfilm »Ein militanter Pazifist« über Remarque, der auch beim Internationalen Film Festival in Locarno in einem eigenen Programm gezeigt werden wird.

 

Künstler wie Peter Eickmeyer, Matthias Laurenz Gräff, Tahar Ben Jelloun, Thomas Jankowski, Malcom Lubliner, Andreas Noßmann, Harald Reusmann, Alessandro Rinaldi und andere werden Beiträge zur Verfügung stellen.

 

Literarische Ergebnisse wurden u.a. von Shida Bazyar, Lukas Bärfuss, Gabriele Katz, Asli Erdogan, mogamobo und Edgar Rai angekündigt.

 

 

Datum Date

Ort Place

Was können Sie erleben?

What can you experience?

 

 

Frühjahr 2023

genauer Termin folgt

Spring 2023

exact date to follow

 

 

 

 

 

Markt 6

Platz des Westfälischen Friedens

 

Live und in Farbe

Der französische StreetArt-Künstler C215 wird an der Außenfassade des Erich Maria Remarque-Friedenszentrums ein Werk an die Wand bringen. C215, der mit bürgerlichem Namen Christan Guémy heißt, gilt als einer bekanntesten StreetArt-Künstler unserer Zeit. Er nutzt überwiegend Schablonen zur Erstellung seiner Werke, die sich u.a. in Amsterdam, Barcelona, Paris, Oslo, London und Berlin finden lassen.

Die Abbildung rechts ist eine frühere Arbeit von ihm.

 

Live and in color

French StreetArt artist C215 will put a work on the wall of the Erich Maria Remarque Peace Center's exterior facade. C215, whose real name is Christan Guémy, is considered one of the best-known street artists of our time. He predominantly uses stencils to create his works, which can be found in Amsterdam, Barcelona, Paris, Oslo, London and Berlin, among other places.

The image on the right is an earlier work of his.

 

 

 

 

 

20. Juni 2023

June 20, 2023

 

Treffen am TriumphbogenBuchpräsentation

Im Rahmen eines vom Remarque-Friedenszentrum unterstützten Projektes wurden Menschen aus aller Welt dazu auffordert, ihre aktuelle Sicht auf Remarque und ihre Erfahrungen mit seinem Werk in Texten zum Ausdruck zu bringen. Diese Texte wurden gesammelt und werden durch die Präsentation und Überreichung der Buchpublikation der Öffentlichkeit vorgestellt.

 

Eigens für dieses Projekt wurde eine Facebook-Gruppe gegründet: Triumfalnaja Arka

Meeting at the Arc de Triomphe – book presentation

As part of a project supported by the Remarque Peace Center, people from all over the world were invited to express their current view of Remarque and their experiences with his work in texts. These texts were collected and will be presented to the public through the presentation and handing over of the book publication.

 

A Facebook group was created especially for this project: Triumfalnaja Arka

 

 

 

 

 

 

22. Juni 2023, 17 Uhr

June 22, 2023, 5 pm

 

Foyer des Erich Maria Remarque-Friedenszentrums

Foyer of the Erich Maria Remarque Peace Center

Eröffnung der Ausstellung »Networking Remarque«, die große Teile des Projektes »Ein Geschenk für Remarque« beinhalten wird.

Opening of the exhibition »Networking Remarque«, which will include large parts of the project »A Gift for Remarque«.

 

 

 

Erich Maria Remarque-Friedenspreis

 

Datum Date

Ort

Was können Sie erleben?

What can you experience?

 

 

22. Juni 2023, 19:30 Uhr

June 22 2023, 7:30 pm

 

 

 

 

 

OsnabrücHalle

Musik und Gespräch/Lesung

Die Vorabendveranstaltung zur Friedenspreis-Verleihung wird eine Kombination aus Konzert und Gespräch/Lesung.

Die niederländische Band De Kift spielt im Rahmen des Projektes »Ein Geschenk für Remarque« Stücke aus ihrem Repertoire mit Texten von Erich Maria Remarque, Wolfgang Borchert und Hertha Müller.

Ergänzt wird das Konzert mit einem Gespräch oder eine Lesung des/der noch zu wählenden Friedenspreisträgers/Friedenspreisträgerin.

Music and talk/reading

The event on the eve of the Peace Award ceremony will be a combination of concert and talk/reading.

The Dutch band De Kift will play pieces from their repertoire with texts by Erich Maria Remarque, Wolfgang Borchert and Hertha Müller as part of the project »A Present for Remarque«.

The concert will be complemented by a talk or reading by the Peace Prize laureate, who has yet to be chosen.

 

 

 

 

 

23. Juni 2023, 11 Uhr

June 23, 2023, 11 am

 

Friedenssaal im historischen Rathaus der Stadt Osnabrück

Peace Hall in the historic City Hall of the City of Osnabrück

Festakt

Ende Februar wird durch eine Jury entschieden, wer den diesjährigen Erich-Maria-Remarque-Friedenspreis erhalten wird. Die feierliche Übergabe findet im Friedenssaal des historischen Rathauses statt und wird musikalisch begleitet.

 

Ceremony

At the end of February, a jury will decide who will receive this year's Erich Maria Remarque Peace Prize. The ceremony will take place in the Peace Hall of the historic City Hall and will be accompanied by music.

 

 

 

 

 

 

News / aktuelle Veranstaltungen

 

Wir arbeiten drandemnächst mehr

 

We are working on it... more soon

 

 

 

 

 

 

 

 

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: \\Raidsys\webpage\remarque.jpg  zur Startseite